neusser formblech GmbH
Blindeisenweg 13, 41468 Neuss
Tel. +49 (0) 2131 36 64 - 0, Fax +49 (0) 2131 36 64 - 205, info@neusserformblech.de

Neusser Formblech
ANLAGENSTRUKTUREN

Seite drucken

Am Standort Neuss verfügen wir über folgende Anlagestruktur:
  • 3 Laseranlagen bis 3.000 mm Teilelänge
    - bis 5 kW (für Hochgeschwindigkeit, Dickblech, Edelstahl und Aluminium)
  • 1 Stanz- Laser- Kombianlage
  • 1 Stanz-Nibbel Anlage
  • 5 Abkantpressen bis 4.000 mm Länge
  • 1 hydraulische Presse bis 100 t
  • 12 Schweißarbeitsplätze / bis zu 24 Schweißer
  • 3 DNC / CNC Drehmaschinen
  • 4 DNC / CNC Bearbeitungszentren
  • Bohrmaschinen
  • Hartlöterei
  • 1 Sandstrahlanlage
  • 1 große automatisierte KTL und Lackieranlage
    - Zinkphosphatvorbehandlung
    - Kathodische Tauchlackierung
    - 1 Nasslackierkabine
    - 1 automatische Pulverbeschichtungseinheit
    - 1 Hand-Beschichtungseinheit
  • Montage und Logistik auf 2.000 m² Fläche

Die neusser formblech bietet insbesondere den Vorteil, dass die Blechbearbeitung, die Spanfertigung für Blechteile sowie die KTL- und Pulverbeschichtung (oder Nasslack) integriert in einem Werk angeboten werden, ohne zusätzliche Kosten und Zeitaufwand für Transport und Handling zu verursachen. Dies ist insbesondere geeignet bei Blechbaugruppen für die Nutzfahrzeugindustrie, Land- und Baumaschinen, und Außenanlagen der Elektroindustrie mit besonderen Korrosionsschutzanforderungen. Hallenstrukturen und alle wesentlichen Fertigungsanlagen sind auf modernstem Stand.





Die neusser formblech beschäftigt
ca. 115 Mitarbeiter auf 7.700 m² Produktions- und Logistikfläche.
 

 



Die neusser formblech setzt drei moderne Laseranlagen mit bis zu 5 kW Leistung
und zwei Stanz-Laser-Kombianlagen ein.
 











Die spanende Fertigung wurde mit neuen Drehmaschinen und Fräsmaschinen modernisiert.
 


 




Die neusser formblech verfügt über vier moderne
Abkantpressen.
 

 

 

Die neusser formblech bietet eine hochmoderne Anlage zur KTL-Tauchgrundierung in Kombination mit dekorativer Pulverbeschichtung oder Nasslackierung von Werkstücken im Format
2.400 x 1.600 x 1.150 mm.
Fördergeschwindigkeit bis 10 m/min

KTL Grundierung
Schwitzkasten nach DIN 50017 KK 480 h
Salzsprühtest nach DIN 50021 1008 h
VDA - Wechseltest nach VDA 621-415
Auswertung nach DIN EN ISO 7253
VW - WT nach PVW 1210
Auswertung nach DIN EN ISO 7253
Volvo VICT Test nach STD 1027,1375 12RD
< 1 mm
< 1,5 mm
10 Zyklen
< 2 mm
30 Runden, 60 Rd
< 2,5 mm
< 9 mm

Pulverlack
Gitterschnitt nach DIN 53151
Biegeprüfung nach DIN 53152
Tiefung nach DIN 53156
Salzsprühtest nach DIN 50021
Kondenswasserkonstantklima nach DIN 50017
Buchholzhärte nach DIN 53153

GT 0A
< 4 mm
< 7 mm
504 h
504 h
< 80